L! Palaeomarchia Halle

  • Landsmannschaft Palaeomarchia Halle
  • Bandfarben in rot-weiß-hellblau, blaue Mütze
  • Adresse: ehem. Höllgasse
  • Verband: Coburger Convent (CC)
  • Pflichtschlagender, waffenstudentischer, farbtragender akademischer Männerbund mit Sitz in Passau bis 1991
  • Facts:
  • 1879 in Halle gegründet, 1984-1991 in Passau ansässig, dann Rückkehr nach Halle
  • Struktur: Aktivitas (Studierende und Anwärter/Füchse) und „Alte Herren“
  • Seit 2015 mit der L! Ulmia Tübingen (aktiv: 1936-1984) fusioniert zur „Landsmannschaft Ubia Brunsviga Palaeomarchia im CC zu Bochum“
  • Laut Antifa-Berichten aus den 90er Jahren galt die L! in Passau aufgrund ihrer Mitgliedschaft im Coburger Convent als besonders reaktionär
  • Landsmannschaften geben sich meist als unpolitischer, toleranter studentischer Freundschaftsbund. Tatsächlich herrscht in den meisten L! ein elitäres, rechtskonservatives bis reaktionäres Klima
  • Ziel ist die Aufrechterhaltung einer nationalen Elite, welche durch Corpsgeist und damit einem Anti-Individualismus à la „Die Verbindung ist alles – du bist nichts“ geprägt ist
  • Aktiv?: nein

Die Landsmannschaft Palaeomarchia Halle war bis 1991 in Passau ansässig und aktiv, kehrte dann jedoch nach Halle zurück. Die Palaeomarchia Halle beschreibt die einzige Korporation der Landsmannschaft in Passau. Aufgrund ihrer mehrfachen „Vertagung“ und, um 2015, Fusion mit einer weiteren Landsmannschaft zur L! Ubia Brunsviga Palaeomarchia im CC zu Bochum ist über die Palaeomarchia Halle und ihre Aktivitäten in Passau wenig bekannt. Antifaschistische Berichte aus den 1990er Jahren beschreiben die L! jedoch aufgrund ihrer Mitgliedschaft im Coburger Convent als besonders reaktionär. Dabei geben sich Landsmannschaften meist als unpolitischer, toleranter studentischer Freundschaftsbund. Tatsächlich herrscht in den meisten L! ein, für elitäre Männerbüden wohl typisches rechtskonservatives bis reaktionäres politisches und weltanschauliches Klima – ist der Zweck der Korporation doch die Aufrechterhaltung einer nationalen Elite, welche durch Corpsgeist und damit einem Anti-Individualismus à la „Die Verbindung ist alles – du bist nichts“ geprägt ist.

Mit der politischen Ausrichtung bzw. Verortung der im Coburger Convent vereinten Landsmannschaften beschäftigt sich die Initiative „Studentische Verbindungen auflösen“ in folgendem Blog: http://coburgerconvent.blogsport.de/


Am 05. Juni findet der alljährliche Pfingstkongress des „Coburger Convents“ (CC) in Hannover statt. Pandemiebedingt wird es vor Ort keine überregional beworbenen Gegenproteste geben, deshalb soll bundesweit lokaler Protest gegen männerbündische, pseudoelitäre Studentenverbindungen gezeigt werden. Denn der Pfingstkongress ist nur eine von vielen korporativen Veranstaltungen, anlässlich welcher Korporationen zur Vernetzung neuer Rechter und konservativer Elite zusammenkommen. Dabei marschieren sie traditionell mit Fackeln durch die Coburger Innenstadt und machen sie zu einem Ort, an dem sich alle, die nicht in ihr Weltbild passen, weder wohl noch sicher fühlen können. In Passau gibt es aktuell zwar keine Verbindungen des CCs, dafür aber viele andere Verbindungen.

Anlässlich der bundesweiten Proteste gegen Korporationen des CC und männerbündische Akademikerverbindungen zeigen wir euch, welche Korporationen derzeit und früher in Passau aktiv waren und wie diese zu erkennen und einzuordnen sind.

Hintergrundinfos zum Coburger Convent findet ihr hier: http://coburgerconvent.blogsport.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten